Aktuelle Tipps:

21.04.2022: Das "Große Blühen" beginnt gerade, aber auch die stärksten Völker bringen nur sehr wenig Nektar, was bei den eher verhaltenen Temperaturen und bei dem sehr frischen und sehr trokenen Ostwind nicht wundert. Die Völker haben aber extrem viel Brut zu versorgen und verbrauchen jeden Tag einen großen Teil des Eintrags. Bitte achten Sie darauf, dass der Mindest-Futter-Vorrat nicht weniger als 5 kg betragen darf.